Eine schöne Woche!

Hey hey  Montag – ich wünsche euch allen einen schönen Wochenbeginn und eine gute Woche, my darlings!

Unser Wochenende war ruhig und kuschelig, sehr gemütlich. Wir haben das Haus nur für die Gassigänge mit dem kleinen Herrn Sonntag verlassen, denn er mußte ja raus. Ansonsten haben wir zu dritt viel gekuschelt, der Prinz und ich haben gemeinsam gekocht, gelesen, Musik gehört, er hat mich wie immer beim Training unterstützt –kurz: es war wunderbar entspannend und gemütlich. (Obwohl ich ein bißchen stinkig auf Tante Amazonien bin, denn sie haben bei Prime die zweite Staffel von „Lucifer Morningstar“ noch nicht drin, und die erste hat mit einem so bösen cliffhanger geendet😀

Zurzeit tippe ich am Bericht über den Prinzengeburtstag vom letzten Donnerstag – lange Sache, denn es war ein randvoller, großartiger Tag, kommt noch!

Freitags-Füller # 47

freitagsf

  1.  Wir können versuchen, heute mal kein Eis zu essen (*schmeißt sich vor Lachen auf den Boden*).
  2.    Gestern wollte ich drei Mal spontan Oma anrufen.
  3.   Meine Kernkompetenz ist Kreativität.
  4.    Dass die Nachbarin irgendwann den Anstand haben wird, sich zu entschuldigen, ist nicht sehr wahrscheinlich.
  5.    Meine Mutter  scheint heimlich in Urlaub gefahren zu sein.
  6.    Dass jemand in der Straße mal gedroht hat, mich bei der Polizei anzuzeigen, falls ich nochmal ein Paket für ihn annehmen sollte, fand ich extrem lustig.
    7.Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die zweite Staffel von „Lucifer Morningstar“, morgen habe ich  einen Kuscheltag mit dem Prinzen geplant und Sonntag möchte ich mal wieder einen Trip in die Pfalz rüber machen.

 

Danke schön, Barbara! (Wie immer, Barbaras Textvorgabe in normaler Schrift, meine Ergänzungen in fett.)

Wer auch füllern möchte: hier

 

Nochmal Karaoke im Auto

Vor kurzem zeigte ich euch ein Juhtjup-Filmchen, my darlings,

in dem George Clooney, Julia Roberts, Gwen Stefani und der hinreißend süße Brite James Corden  im  Auto Karaoke singen, hier nochmal zu sehen.

Inzwischen hat James es geschafft, eine Frau dazu zu bringen, mitzumachen, die ich sehr mag und bewundere, schaut mal hier! (Der Prinz hat’s entdeckt und mir den Link geschickt.)

Ist sie super oder was?!

Und: Ist der Unterschied Englisch/Amerikanisch nicht schmerzhaft kraß?!

Omma Lakritz!

Jetzt ist es wohl offiziell, my darlings: Ich bin eine Omma! Ja, das verblüfft mich auch, denn ich habe, soweit ich mich erinnern kann, noch keine Lakritz-Ableger produziert. Woher soll dann der Omma-Status kommen?

Was passiert ist: Die Firma o2 (bzw.telefonica)  hat meinen bisherigen Mobilfunkanbieter BASE (E-Plus) geschluckt. Ich fand das scheiße, aber mich hat niemand gefragt. Die ständigen Werbe- SMS von O2, mit denen sie mir neue Tarife andrehen wollen, stellte ich bisher einfach auf „blockieren“.

Vorhin rief  einer von denen an und fragte, ob ich „einen Moment Zeit“ hätte. Ich antwortete mit meinem Standardsatz für solche Fälle: „Das kommt darauf an, was Sie mir verkaufen wollen.“ Er, ähähäh, wollte mir „natürlich nichts verkaufen, ähähä“, sondern mir „ein Geschenk anbieten“, ähähä.  „Ist es aus Schokolade? Dann hör ich’s mir an.“ sagte ich. „ähähä, nein“, natürlich nicht. Gähn.

Kurz: der Schleimer wollte mir einen Tarif andrehen, bei dem ich größere Datenmengen als bisher zu einem gaaaaanz doll niedrigen Preis nutzen darf, boah ey. Meine Erklärung, daß ich mein Smartphone nicht fürs Internet nutze, war sinnlos, denn er ließ mich keinen einzigen Satz zu Ende sprechen. Stattdessen schloß er daraus einfach, daß ich wohl zu dumm sei, ein Smartphone zu nutzen, denn er ließ folgenden prächtigen Satz los:

„Vielleicht kann Ihnen ja jemand dabei helfen, zum Beispiel ein Enkel…“

Bevor ich das Gespräch beendete, sagte ich ihm noch, daß ich hoffte, dieses Gespräch würde aufgezeichnet und er ordentlich eins auf den Deckel kriegen.

Gezeichnet, Omma Lakritz😀😀

(die jetzt einenBrief an die O2-Geschäftsleitung schreibt.)

 

 

Dörte!

my lovelies,

Meine Schwester und ihr Mann waren in der Aachener Gegend  unterwegs und haben ein Wildschwein adoptiert, hier:

dörte

Mein Schwager, der einen sehr trockenen Humor hat, taufte das Schwein spontan „Dörte“.

Das erinnerte mich an einen Otto-Film, in dem Otto ein Lied sang, in dem ein Schaf namens „Dörte“ vorkam, und eines namens „Haaaraald“. Ich erwähnte das imFamilienchat – und meine großartige Schwester fand das Lied bzw. den Filmausschnitt bei Juhtjuhp:

Ottos Sch (l) aflied

Ich könnte es –zigmal anhören – Otto ist für mich immer noch ein Genie!!!

*winkt zu Renata rüber*

PS: Haaraaald!😀😀😀

Ha.

Übermorgen hat der Liebste Geburtstag.

Ich hab‘ ein schönes Geschenk, von dem ich glaube, daß es ihm gut gefallen wird. Außerdem hatte ich Zeit und Muße, für unser traditionelles Frühstück und den Überraschungsausflug danach zu recherchieren und vorzusorgen. Leider kann ich darüber auch erst übermorgen (frühestens) erzählen, weil der Prinz ja hier mitliest (hehehe). Aber ich glaube, ich habe eine saugute Idee, die auch mir viel Spaß machen wird *freu*

Pokémon?

Ist bei euch im Ort zurzeit auch die Pokemon Go – Seuche aktiv? Der Prinz und ich amüsieren uns jeden Abend köstlich, wenn wir mit dem kleinen Herrn Sonntag zur Abendgassi-Runde unterwegs sind: Wir begegnen jetzt Jugendlichen, die wir noch nie gesehen haben in den zehn Jahren, die wir hier schon leben. Es ist lustig: die Frage „Na, wie sieht’s aus – gibt’s viele hier?“ löst ein strahlendes Lächeln und eine Flut an Informationen aus. (Wir wissen jetzt, daß es in der Stadt am Stadion ganz viele Pokémons gibt.) Gestern Abend trafen zwei Jungs auf zwei weitere, alle vier auf ihr Handy starrend. Die Begrüßung: „Und? Welches Level?“ „Zehn, und du?“ „Neun.“

Wenn es für mich nicht so sinnlos wäre mit einer Hand, würde ich das glatt auch runterladen😉  Meine Schwester schrieb vorgestern im Familien-Chat: „Waren in Orsoy, haben drei Pokémons gefangen.“ Aber sie sagt auch: „Es ist recht lustig, aber süchtig werden könnte ich davon nicht.“

Wie sieht es bei euch aus?