Traurig und schockiert

bin ich gerade ein wenig, meine Lieben. Beim Rumblättern in diversen Onlinezeitschriften stieß ich vorhin auf eine für mich traurige Meldung:

John Bercow tritt zurück

Meine Vorliebe für den so wortgewandten Sprecher des britischen Unterhauses  (House Of Commons) hatte ich im Frühjahr hier geschildert. Ich werde sicher noch weiterhin  live in die Debatten hineinschauen, vor allem, weil ich sehnlichst hoffe, daß der Wutzwerg (Mini-Trump) mit seinem Brexit scheitert. Aber… ich werde John Bercow, seine „Ooordeeer!“-Rufe, seine schrillen Krawatten und seine Lachfältchen vermissen. So recht kann ich mir nicht vorstellen, daß da jemand anders in diesem herrlich altertümlichen Prachtsitz residiert (den ihm übrigens das australische Parlament geschenkt hat).

Ich bin jetzt mal betrübt. Jawoll.

Werbeanzeigen

Was ist mit euch los?!

Nein, meine Lieben, das frage nicht ich euch, sondern das fragt Neville, der Kater des Journalisten und Moderators Jörg Thadeusz, uns alle. Uns Menschen, heißt das.

Jörg Tadeusz war zu Gast in der WDR-Sendung „Beste Gäste@Eckenga“ und ließ dort seinen Kater uns Menschen einige existentielle Fragen stellen, hier zu sehen und zu hören. Viel Spaß!

P.S.: Der Link führt auf die Facebook-Seite des WDR, nicht wundern!