Freitgs-Füller # 21

FF

  1. Wenn ich morgen im Lotto gewinnen würde gewönne, würde ich mir gern für einige Wochen privat eine eigene Ergotherapeutin für Arm und Hand links buchen.
  2.  Die neuen Orthesenschuhe sind zwangsläufig meine Lieblingsschuhe. 😉
  3. Die Datenschutzgrundverordnung ist so typisch deutsch!
  4.  Meine Bücher-Ecke auf unserem Küchentisch ist niemals richtig aufgeräumt.
  5. Ich lese gerade Victoria & Abdul“,die Buchvorlage für den gleichnamigen Film, von Shrabani Basu.
  6.  Der kleine Herr Sonntag hortet Schweineohren und Bällchen unter meinem Sofa.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den üblichen Pizza- und Rotwein-Abend ❤ , morgen habe ich geplant, mittags mit den Prinzenkindern im Mainzer Vapiano zu essen und abends zur Geburtstagsfeier unseres Ortsvorstehers Peter zu gehen, und Sonntag möchte ich alles ganz piano angehen !

 

 

Danke schön, Barbara! (Wie immer, Barbaras Textvorgabe in normaler Schrift, meine Ergänzungen in fett.)

Wer auch füllern möchte: hier

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Das DSGVO-Gedöns…

… werde ich auf jeden Fall vor dem Stichtag (25. Mai) hier in Angriff nehmen.Wie das aussehen wird, weiß ich noch nicht, weil mir bei allem, das mit juristischen Dingen zu tun hat, der Prinz hilft, denn der kennt sich gut aus. Macht ihr da was in euren Blogs? Impressumsgedöns oder so?

Perfekte Lösung!

Schaut mal, darlings, was ich gerade in meiner Twitter-timeline entdeckt habe: Diese super Rollstuhlrampe!

rampe

Da hat doch jemand mal richtig mitgedacht – ich bin begeistert.

*beißt Muster in Schreibtischkante*

Wer bei Twitter ist und sowas öfter sehen möchte: Der account heißt_youhadonejob1.

Noch eine gute Nachricht :D

Und wieder hat meine Freundin Karma zugeschlagen – ich liebe sie! In Südafrika ist ein Großwildjäger gestorben, dem für seine Trophäensammlung noch ein Löwe fehlte. Der Dreckskerl bekam selbst eine oder mehrere Kugeln ab und starb im Krankenhaus. *YESSSSSS*

Er hat diesen Tod deshalb mehr als verdient, weil er in einer sogenannten „Konserve“ jagte. Das ist eine besondere Einrichtung für Feiglinge. Die Tiere leben in einem eingezäunten Gebiet, das sie nicht verlassen und  in dem sie sich nicht verstecken können. So leben sie praktisch direkt vor der Flinte des Jägers, der dafür meist sehr gut zahlt. Hier ist der Spiegel-Artikel dazu.

In der letzten Zeit haben sich die ekelerregenden Trump-Söhne auf Facebook gern damit gebrüstet, was für tolle, mutige „Männer“ sie sind – mit Fotos, auf denen Klein-Eric (der optisch ekligere) einen toten Leoparden umklammert, während Klein-Donnie stolz den abgeschnittenen Schwanz eines Elefanten in die Kamera hält, in der anderen Hand ein großes Jagdmesser. Erfreulicherweise haben diese Fotos einen riesigen Shitstorm ausgelöst (Die Trumps kommen auf FB generell sehr schlecht weg), aber es scheint in der Empörung niemandem aufgefallen zu sein, daß das Messer auf allen Fotos sauber und blitzeblank ist… Papas Liebling hat  es also gar nicht benutzt. Vermutlich hat er einen der Jagdbegleiter angebettelt, den Schwanz des toten Elefanten für ihn  abzuschneiden, damit er ihn in die Kamera halten kann. So wie sein abstoßender Vater ein“ fake president“ ist, ist Donnieboy ein „fake hunter“. Paßt ins Bild. Er sitzt hoffentlich eh bald im Knast. (*Extra-Gebet einleg*)

Der von mir sehr verehrte John F. Kennedy sagte: „Es gibt drei überschätzte Dinge auf der Welt: den Staat Texas, das FBI und Jagdtrophäen.“ ❤

Frau Lakritzes Sprachschule :))

Das Foto habt ihr sicher schon öfter gesehen und euch über den schrägen Namen des Ortes amüsiert, Ihr Lieben, richtig?

llanfair

(Foto: Wikipedia)

Falls ihr den Namen gern korrekt aussprechen möchtet – soooo schwer ist das nicht

*lacht lauthals*

hier bei Juhtjuhp ist eine wunderbare Anleitung dazu. Los, beeindruckt eure Freunde! 😀

P.S.: Weiter unten auf der Seite ist ein Beitrag zu keltischen Sprachen… *schmeißt sich in die Ecke* Ich liebe ja Fremdsprachen über alles, aber bei Walisisch, Türkisch und Gälisch habe ich das Handtuch geworfen, soweit es ging 😀

 

 

 

2018 beginnt super!

In Südafrika ist ein Großwildjäger gestorben, als er mit einer Gruppe anderer Jäger eine trächtige (!) Elefantenkuh erschoß. Das sterbende Tier brach zusammen und fiel dabei auf den Jäger. (ooooh.. HAHAHAHAHAHA!!!!!!!!)

Ich hoffe inständig, daß er jede Sekunde bis zu seinem wohlverdienten Tod sehr bewußt erlebt hat und daß er nicht schnell starb. Und daß er jetzt in der Hölle grausamste Qualen leiden muss für jeden Elefanten, Leoparden, Löwen und jedes Krokodil – für jedes aus Habgier und Geltungssucht getötete Tier, das auf seinem Schuldkonto steht.

Hier ist der Pressebericht dazu (englisch).