Lese-Empfehlung (E/D)

lese-empfehlung

My dearies,

heute möchte ich euch noch einen ganz besonderen Menschen vorstellen, der ein ganz besonderes Buch geschrieben hat:

Nick Vujicic (gesprochen: „Wu-ji-tschitsch“, Nick hat serbische Vorfahren.)

Vielleicht erinnert ihr euch an Janis McDavid, dessen Buch „Dein bestes Leben“ ich euch  hier vorgestellt habe? Nick Vujicic ist sozusagen das australische „Gegenstück“ zu Janis McDavid – auch er kam ohne Arme und Beine zur Welt. Und auch er hat es sich zum Ziel für sein Leben gemacht, anderen Menschen Mut und Kraft zu geben.

Sein großartiges Buch Life without limits gibt es auch auf Deutsch: Mein Leben ohne Limits heißt es, und es hat mir damals (ich war noch in der Klinik und hatte keine Ahnung, wie mein Leben weitergehen würde) viel Mut gemacht.( —> Wie immer, habe ich nur das englische Original gelesen und kann zur deutschen Übersetzung nichts sagen!)

Aber Achtung: überzeugte Atheisten sollten dieses Buch nicht lesen. Nick ist ein sehr gläubiger Christ, und sein Glaube an und sein Vertrauen in Gott ziehen sich durch das gesamte Buch. Wer auf gläubige Menschen herabschaut, wird das möglicherweise nicht lesen wollen. So lernte ich Nicks Buch kennen:

Im März/April 2012, kurz vor der Entlassung nach Hause, bekam ich in der Klinik eine wunderbare russische Oma als Zimmergenossin, die mich „adoptierte“ und für mich sehr bald „Mama Ida“ war.“ Sie sprach nur sehr wenig und gebrochen Deutsch, nannte mich „Liebchen mein“ und gab mir Wärme und Liebe. Ihr Sohn Dimitri (verheiratet mit einer Deutschen) besuchte sie täglich und nannte mich in aller Selbstverständlichkeit „meine liebe Schwester“. So wurde ich unversehens Mitglied einer herzlichen russischen Familie. Das war voll schön, zumal sich bald herausstellte, daß die Familie zu einer Gemeinde „messianischer Juden“ gehörte, das sind Menschen überwiegend jüdischer Abstammung, die an Christus (den Messias) glauben, bzw. Christen, die nach jüdischen Bräuchen und Regeln leben (wie „meine“ Familie). Das Judentum fasziniert mich schon, seit ich Wolfdietrich Schnurre lese, also seit meiner Jugend. Schnurre hat mein Interesse gefüttert und mich motiviert, möglichst viel darüber zu lernen. Wie sich zeigte, hielt mein „Bruder“ Dimitri am Schabbat die Gottesdienste im Tempel. Aber ich schweife ab… In der Aufregung meiner Rückkehr nach Hause und der folgenden Umstellung unseres Tagesablaufes hier habe ich die Kontaktdaten verloren. Das macht mich traurig.

Kurz: Dimitri war es, der mich auf Nick Vujicic aufmerksam machte. Nicks Buch hat mir nicht nur Mut gemacht, sondern mich auch sehr amüsiert. Nick hat einen sehr trockenen Humor, ansatzweise sogar schwarz, vor allem,  wenn es um ihn selbst geht. Er ist ein witziger und übermütiger Mensch, der gerne und viel lacht und der das Leben aus voller Seele liebt und genießt. Nick ist seit etwas mehr als zwei Jahren glücklich verheiratet, die beiden haben zwei süße kleine Söhne. (Filme gibt’s neben juhtjuhp hier auf Nicks Website.)  Wer Janis‘ Buch gern gelesen hat, wird sicher auch Nicks Buch mögen. Beide Bücher sind spannend und interessant geschrieben (und, unter uns gesagt: beide Autoren sind verdammt gutaussehende Burschen 😉 ). Nick reist übrigens als christlicher Motivationsprediger um die Welt – vielleicht habe ich ja mal die Möglichkeit, bei einer seiner Veranstaltungen dabei zu sein… wäre toll!

4 thoughts on “Lese-Empfehlung (E/D)

  1. Ich hege die Befürchtung, dass dieser einfach nur voll nett gemeinte Kommentar ein bisschen nickelig und besserwisserisch rüberkommt, aber ich bin zu nickelig und besserwisserisch, um ihn mir deshalb zu verkneifen: Überzeugte Atheisten und Leute, die auf Christen herabschauen, sind unter Umständen sehr unterschiedliche Gruppen, auch wenn sie sicherlich eine nicht ganz unerhebliche Schnittmenge haben. Einige meiner besten Freund sind… Nee, das stimmt nicht. Aber könnte stimmen. Ich hab bloß nicht so viele Freunde. Weiß auch nicht, warum…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s