Hörbscht

Darlings,

Nun ist es leider soweit: Der Herbst ist da. Mir gruselt vor dem Winter (das bringt die Skiurlaub-Fans in meiner Familie immer zum Lachen. Aber im Ernst:  Ich kann kein Ableger dieser Familie sein – Menschen, die beim Anblick kniehoher Schneeverwehungen in Ekstase ausbrechen und sich beim Skifahren mit Begeisterung in den Schnee werfen😀😀😀

Bei mir ist bereits seit einer geraumen Weile wieder die Winter-Bettdecke vom Möbelschweden  („Wärmestufe 5“) im Einsatz, ebenso die heißen Körnerkissen, die Flanell- Schlafanzughosen und die dicken Puschelsocken.

Vor allem die Körnerkissen sind mir überlebenswichtig: Über den Kniekehlen bildet die Bettdecke ja so eine Art „Dach“. Lege ich eins der Kissen darunter, breitet sich die Wärme ganz langsam  unter der gesamten Decke aus und wärmt meinen ganzen Körper wunderbar durch. Vor allem die kalten Füße werden so schön warm. Dazu noch das Bewußtsein, daß alle Termine und Aufgaben erledigt sind und ich guten Gewissens schlafen darf – ein herrliches, genüßliches Hinübergleiten in Morpheus‘ Arme…das ist toll. (Bis zu dem Moment, wenn ein übergewichtiger mit etwas viel Luxuskuschelmasse versehener Hund *BUFF* mit Anlauf aufs Bett springt und mit seinen dürren Stöckerbeinchen auf mir herumtrampelt, bis er die Kuhle gefunden hat, wo die Kniekehlen sind. Dort läßt er sich dann mit seinem ganzen Gewicht einfach seitlich hineinfallen und rollt sich ein.❤❤❤ )

Nun stellt sich noch die alljährliche Frage, für die ich euch mal eben um eure Tipps bitten möchte:

Was kann ich gegen die Winterdepression tun?

Johanniskraut ist da ja so ein beliebtes Mittel, aber da warnte mich kürzlich der Hausarzt, daß Johanniskraut die Wirkung der Medikamente, die ich nehmen muss, verringern könnte. Und gerade im Hinblick auf das Epilepsie-Mittel ist mir das zu jauker. Hmm…. Lavendel…? Melissa…? Habt Ihr Tipps /Erfahrungen, mit denen Ihr mir weiterhelfen könntet? Der Herbst und der Winter schlagen mir jedes Jahr schwer aufs Gemüt, das ist eine echte Belastung. (und Baldrian, seien wir ehrlich, schmeckt echt scheiße 😀 )

4 thoughts on “Hörbscht

  1. Mir hat ein Lichttherapiegerät mit 10.000 LUX ( tägl.mind.30 min.) und Vitamin D geholfen
    Alles Gute !

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s