*schlotter*

Zwar scheint strahlend die Sonne, my dearies, aber dennoch muß ich nicht das aktuelle Titelblatt der Zeitschrift „This England“ anschauen, die an meinem Frühstücksplatz liegt, um zu wissen, daß der Herbst  da ist. Es wird nachts nämlich schon verdammt kalt hier. Schon einige Male bin ich in den frühen Morgenstunden frierend und grummelnd aufgewacht und  habe mir meine Körnerkissen erhitzt, um weiterschlafen zu können. Die  Arbeitszeit am PC verbringe ich mit zwei Fleecejacken übereinander (dank Home Office sieht mich ja niemand) und ich fürchte, daß bald wieder die Zeit der Flanell-Schlafanzughosen da sein wird.

Wie ist das bei euch? Ähnlich, genau so, völlig anders? Ich gestehe ja gern ein, daß ich, was Kälte betrifft, eine alte Jammertante bin😀  Aber die, die hier schon länger mitlesen, wissen das ja eh 😀

4 thoughts on “*schlotter*

  1. …just heute habe ich meinen äussert geliebten Schal-Schlauch (oder wie nennt man diese Dinger denn?) hervorgeholt und ihn mir um den Hals gerollt und zwar nicht nur für drinnen vor dem PC sondern auch draussen! *grimmig-guck* Den brauche ich sonst eigentlich nur im Winter!?! Du siehst, liebe Nicole, du bist gaaaar nicht alleine. Manche schlottern einfach etwas früher als die andern.🙂 Ach ja, und auf meiner Reise zur Arbeit habe ich immer ein Tuch (um nicht zu sagen: eine Decke) dabei, welche ich mir über die Beine lege. Das Klima in den Zügen ist oft arg unterkühlt. Um mich nicht allzu verschroben zu fühlen, denke ich mir dann jeweils: früher reisten sie in ihren Kutschen schliesslich auch mit Decken über den Knien. Jawollja!😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s