Vier!

Dahlings,

es gibt wieder etwas zu feiern bei uns: heute bin ich genau vier Jahre anfallfrei! Das heißt, den letzten epileptischen Anfall hatte ich am 5. Juli 2012, vor dem Bonner Münster (hier beschrieben). Das Antiepiletikum, das ich nehme (und mein ganzes Leben lang werde nehmen müssen), hat mich damals zu Beginn sehr müde gemacht, zum Teil so extrem müde, daß ich kaum noch  in der Lage war, meinen Alltag zu bewältigen. Im Laufe der letzten zwei Jahre haben der Neurologe und ich versucht, ganz langsam, unter ständiger Beobachtung und in winzigsten Milligramm-Mengen, die Dosis zu reduzieren. Dabei haben wir regelmäßig alle paar Wochen EEGs gemacht, um zu schauen, wie sich die Reduktion im Gehirn bemerkbar macht. Es sah immer sehr gut aus – ich spürte auch nichts, bis auf die erfreuliche Tatsache, daß die lähmende, schwere Müdigkeit nachließ und ich langsam wieder normal leben konnte.

(Für mich ist das ja ein Phänomen: Da hat der Arzt einen Bogen Papier vor sich liegen, der über und über mit krakeligen Zacken bedeckt ist, und sagt: „Ja – das sieht doch prima aus! Kein Anzeichen für epileptische Aktivität! Weiter so, Frau Lakritz!“ (Ääähm… ja nee, is klar… *grins*))

Der Prinz und ich werden vermutlich heute Abend noch zu Pepe und Sale etwas essen gehen, (Paaaartyyy!) denn dieser Jahrestag ist neben meinem „Zweiten Geburtstag“ einer der Tage, die wir mit viel Freude feiern.

Fazit: Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade draus – aber tu‘ einige davon in deinen Vodka Tonic😀😀😀

4 thoughts on “Vier!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s