Neues vom Flüchtlings-Büsi

In diesem Beitrag hatte ich von unserem Flüchtlings-Büsi erzählt,  der kleinen, scheuen und fremden Katze, die seit einer geraumen Zeit spät abends zu uns in den Hof kommt und die wir füttern, weil wir den Eindruck haben, daß sie heimatlos ist.

Inzwischen bin ich aber sehr sicher, daß das Büsi von dem gleichen Grundstück der früheren Mühle stammt wie die „Weihnachtskatze“, von der ich hier mal erzählt habe.

Zeitgleich mit dem  Erscheinen des Büsi in unserem Hof tauchten  Plakate von TASSO im Dorf auf, die das Verschwinden einer kleinen schwarzen Katze bekannt machten. Obwohl der Prinz und ich das sehr scheue Tier  nur selten länger als zwei Sekunden betrachten konnten, waren wir unsicher, ob unser anonymes Büsi eins war mit dem verschwommenen schwarzen Klecks auf dem Plakat (wer jemals versucht hat, eine schwarze Katze zu fotografieren, weiß, was das für eine Strafe ist :)  )

Vor einigen Tagen nun lief ich, im Kopf an einem Auftragstext feilend, durchs Büro, kam an der Tür in den Hof vorbei – und blieb instinktiv stehen, stocksteif. Denn im selben Moment lief ein kleines schwarzes Katz draußen über die Treppe, sah mich – und erstarrte. Pippis Gesicht schaute mich an. Allerdings, das sah ich mit einem Blick, war dieses Katz nicht mein dickes Pippilein fluffiges Katzenpersönchen, es war nicht einmal eine Katze, sondern, wie ich am Gesicht und dem zerfetzten Ohr deutlich sehen konnte, ein Katerchen! Sehr schlank. Offenbar ein Halbbruder von Pippi. Er scheint sich tagsüber vorwiegend nebenan aufzuhalten, auf dem Grundstück, das ebenfalls unseren Vermietern gehört. Dort sitzt er abends oft und wir haben das Gefühl, daß er auf uns wartet, weil er Hunger hat. Wir sehen ihn jetzt öfter in der Warteposition, wenn wir mit dem Auto unterwegs waren. Das Auto scheint er am Klang zu erkennen, wie unser kleiner Herr Sonntag auch.  Wenn ich ihm abends Essen hinausstelle, ist er oft schon da, ergreift aber sofort panisch die Flucht. Gestern abend flitzte er unter dem Tor durch raus, kam aber zurück, als ich ihm beruhigend nachrief. Angespannt guckte er unter dem Tor durch – zwei große, leuchtend gelbe Augen unter dem braunen Tor – einfach zu süß! Inzwischen kennt er unsere Stimmen und rennt nicht mehr weg, wenn wir ihn ansprechen. Wir haben das Gefühl, er würde gern nähere Bekanntschaft mit uns schließen, hat aber zu große Angst.  Nun, wenn es ja doch mal irgendwann wärmer werden sollte, können wir abends die Tür offen lassen, dann kann er ja entscheiden, ob er sich mal hier drinnen umsehen möchte. Allerdings… wenn Pippi oder Micia ihn entdecken, gibt es Streß, denn unsere Damen sind sehr territorial.

Ich habe den kleinen Kater „Ianto“ genannt, nach dem Charakter Ianto Jones in der Serie „Torchwood“. (Das ist ein spin-off von Doctor Who. Schon damals hatte ich mir geschworen: sollte uns jemals nochmal ein Kater zulaufen, nenne ich ihn Ianto, weil mir der Name so gut gefällt😀 ) Und dem Prinzen ist das wurscht, er findet den kleinen Kater zwar auch ganz hinreißend, aber die Wahl der Namen unserer namenlosen tierischen Hausgenossen durfte bisher immer ich treffen😀

Inzwischen ist es für uns zu einer lieb gewordenen Routine geworden, abends noch eine Extra-Dose Katzenfutter in Balous früherer Schüssel  rauszustellen. (Und die Schüssel des kleinen Herrn Sonntag, mit den Resten, die er verschmähte, der verwöhnte kleine Stinker  ;)

Vorteil: Die Näpfe sind morgens so sauber, daß wir uns im Grunde das Spülen sparen könnten (zumal wir derzeit ja sowieso wieder „old school“ spülen, bis in zwei Wochen die neue Spülmaschine kommt (hoffentlich).

Haltet uns (und dem kleinen Ianto) die Daumen! Ich halte euch auf dem Laufenden!

2 thoughts on “Neues vom Flüchtlings-Büsi

  1. „Fluffig“ – Krümel hat mit Argusaugen mitgelesen und du hast Glück, dass du das noch korrigiert hattest😉 Wir drücken alle verfügbaren Daumen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s