Na super. Frau Lakritze ist entzückt.

Das Handgelenk wird am Freitagmorgen operiert. Der Arzt will mich aber bis Dienstag im Krankenhaus behalten. Grund: die linke Körperseite ist noch nicht zu 100 Prozent  wieder da, das heißt auch, daß man sich noch nicht ganz auf die Informationen verlassen kann, die die Nerven weitergeben (Berührung mit Kälte zum Beispiel nimmt mein Körper links nicht als „kalt“ wahr, sondern als Schmerz). Der Arzt will aber sicher sein, dass alles in Ordnung ist, also will er ein Auge auf mich haben. Ich darf die OP am Bildschirm mitansehen, bin so gespannt! Er hat mir das Ganze genau erklärt: Das Gelenk ist durch den harten Aufschlag verschoben, verdreht, gestaucht und liegt grundsätzlich irgendwie grottenfalsch. Klasse, ne? : – )) Er wird also da, wo man den Puls ertastet, die Haut lang aufschneiden, sich an den Muskeln und Sehnen vorbei zum Gelenk hinarbeiten und dieses dann korrigieren. Möglicherweise müsse auch etwas „aufgefüttert“ werden, eröffnete er mir so beiläufig. Soll heißen: er hat den Verdacht, dass beim Aufschlag ein Stückchen Knochen „weggekrümelt“ ist, das er, um eine spätere Fehlstellung durch die Lücke zu vermeiden, mit einem Stückchen Keramik auffüllen will, das dann mit der Zeit da anwächst. Na super. Allerdings ist dieser Arzt einer, zu dem ich sofort Vertrauen gefaßt habe. Handgelenke sind seine Spezialität, und er erscheint mir sehr  kompetent.

Da ich am Freitag früh nüchtern antanzen muss, hat er mir einen Kaffee nach der OP versprochen : – ))

In das Gelenk kommt eine Platin-Platte, die genau für solche Fälle entworfen und hergestellt ist.

Ich bin ja dankbar, daß den Handwurzelknochen nichts passiert ist! Musste über mich selbst lachen, als mir beim Anblick derselben auf dem Röntgenbild sofort der Merksatz für ihre Namen in den Kopf hüpfte:

„Ein Kahnbein fährt im Mondenschein
Im Dreieck um das Erbsenbein.
Vieleck groß und Vieleck klein,
am Kopf, da muss der Haken sein.

( Also: Kahnbein, Mondbein, Dreiecksbein, Erbsenbein, großes und kleines Vieleck, Kopfbein, Hakenbein.

Interessanterweise gibt es im Mittelfuß auch ein Kahnbein.

Hier heißt der Spruch:

Das Sprungbein und das Felsenbein,
die wollten in den Kahn hinein.
„Das geht nicht!“, sprach das Würfelbein,
„Da passen nur drei Keile rein!“

So hab‘ ich immer gerne gelernt: – )))

Und jetzt mal den Freitag abwarten. Halb acht, nüchtern. Nicht mal Kaffee!!! AARGH! Aber, wie gesagt: klasse Arzt😀

 

 

3 thoughts on “Na super. Frau Lakritze ist entzückt.

  1. Wir drücken die Daumen und Pfoten. Hier gabs nen Fahrradsturz, Nichts gebrochen zum Glück, was die Bänder angeht, gibts erst nächste Woche nach dem MRT Klarheit. Alles wird gut!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s