Kalt plus kalt ist kalt („ach was!“)

Am vergangenen Freitag überkam mich abends ein Heißhunger auf einen Amarena-Becher (NEIN, ich bin nicht schwanger 😀 😀 😀 ). Unsere Freunde Alessio und Esther haben ihre beiden Eisdielen in den Nachbardörfern schon Anfang Oktober geschlossen, aber es gibt in der Stadt eine andere Eisdiele, die ganzjährig offen ist – und sie liegt ausgerechnet am Rand des Epizentrums des Weihnachtsmarktes.  So ohne Vortexmanipulator sahen wir die einzige Chance auf einen Eisbecher darin, über den Markt zu laufen. Da wir das dem kleinen Herrn Sonntag aber keinesfalls noch einmal zumuten wollten, ließen wir ihn zu Hause.

@Yvonne: Wir waren bei Adami und ich hab ganz doll an dich und deinen geliebten Stracciatella-Becher gedacht! Habe dem Prinzen gezeigt, an welchem Tisch wir das letzte Mal saßen :* ❤

Natürlich stoppten wir auf dem Rückweg nochmal, um ein Glas Bockwürstchen zu besorgen, die ein überglücklicher und sehr heftig rumwuselnder kleiner Hund alle aufessen durfte, weil er so toll allein geblieben war – immerhin fast zwei Stunden lang!

Es ist schon schräg – da laufe ich im Dezember bei Saukälte über einen Weihnachtsmarkt, um dann Eis zu essen…! Übrigens ging das mit dem Laufen sehr gut – keine Menschenmengen-Panik bei mir, es war auch nicht eng, ich hatte genug Freiraum zum Gehen, es war klasse und sehr ermutigend *freu*

PS.: noch einmal @Yvonne: Danke nochmal für deinen Hinweis mit dem Anspringen – mit Geduld und liebevollem „Nein – runter“ und Lob haben wir ihm beibringen können, nicht mehr zu springen bzw. sich sofort zu setzen ; )

3 thoughts on “Kalt plus kalt ist kalt („ach was!“)

  1. Hei ei ei – ich bitte doch um DRINGENLICHSTE Korrektur. Nein, nein, nein – so geht das nicht: es ist immer ein SCHOKObecher mit NUR Straciatella gewesen. 😀 😀 😀
    Der Straciatella-Becher hatte nämlich ekligen Eierlikör dabei. Und keine Schokosauce.
    Daher: Schokobecher mit nur… ach, ich wiederhole mich. 😉

    Schön, dass der kleine Herr Sonntag merkt, dass man nicht springen muss, um sich zu freuen. Ihr werdet es ihm noch danken, wenn mal hellere Kleidung als „Schlammpfötchen-Braun“ getragen werden. 😉

    :-*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s