uuund… action!

Am Dienstag war ein kleines Fernsehteam hier bei uns und hat für den heutigen Tag (internationaler Tag der behinderten Menschen) ein bisschen was gedreht. Es war ein anstrengender, aber sehr interessanter und lustiger Nachmittag mit drei sehr netten Leuten, die der kleine Herr Sonntag mit seinen großen Kulleraugen in Nullkommanix um die Pfote gewickelt hatte. Ich kannte das „Theater“ ja schon früheren Gelegenheiten, aber der Kleine genoß die Aufmerksamkeit, vor allem, als ich für die Kamera mit ihm Bällchen werfen spielte, das er heiß liebt. (Ich kann es immer noch nicht, einen Ball mit rechts werfen, genau wie früher!)

Das Projekt ergab sich über eine Bloggerin, die Journalistin ist und die den Bericht in der „Brigitte“ bzw., auf deren website gelesen hatte. Sie suchte für den „Behinderten-Tag“ noch ein „Objekt“ und schrieb mich an. Vor etlichen Jahren hatte ARTE mal eine kurze Reportage über mich gemacht, zum Thema „Barfußlaufen“. Daher war mir klar, was Dreharbeiten in kleinen Räumen bedeuten, damals lebte ich noch alleine in einem Mini-Appartement (Prä-Prinz-Zeiten: – ). Wir bekamen es aber ganz prima hin, zumindest ging nichts kaputt (nur ich war abends völlig erschossen, der kleine Hund auch).

Gesehen habe ich von den Filmarbeiten noch gar nichts, ich habe nur die Infos über die Sendezeiten erhalten:

Heute (also Donnerstag) um 12.00 h in der Tagesschau (ARD) ganz kurz und im Mittagsmagazin um 13.00 h (zweieinhalb Minuten). Ich suche das heute Mittag in der Mediathek und setze die Links dann hier nach!

( Ich glaube, ich werde mich mit ‚nem nervenstärkenden Etwas vor den PC setzen 😀 )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

6 Kommentare zu “uuund… action!

  1. Kein Objekt! Das Subjekt – eine Protagonistin ;-). Soweit ich das sehe, hat das auch hervorragend funktioniert.

  2. Nein, nein – es ging nicht um das Obejkt, sondern das Subjekt für die Beiträge – eine tolle Protagonistin. Hat ja auch geklappt ;-). Und bitte …

  3. Habe es gesehen – wunnerbar! Und du hast gar nicht gesagt:“komm ich jetz in fernsehen!“

    Es wird Zeit, dass wir uns, die Junioren auch, mal kennengelernen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s