JesSis 20-Fakten-Dingens

facts

Diese Aktion habe ich bei JesSi geklaut, deren Blog ich vor kurzem für mich entdeckt habe und in dem ich gerne lese. Ich glaube, ich habe dieses 20-Fakten-Dingens vor einer Weile schon mal gemacht, bin jetzt aber zu faul, um nachzusehen : – ))))

Denn man tau, nech?

  1. Zum ersten Mal in meinem Leben bin ich nicht überglücklich darüber, dass es draußen heiß ist. Und das mir, die ich immer gesagt habe „Es kann gar nicht heiß genug sein!“. Der Grund laut Erklärung des Neurologen: Die Hirnblutung hat auch die Thermorezeptoren in meinem Gehirn zerstört, das bedeutet: Mein Körper kann Temperaturen nicht mehr so einfach ausgleichen. Ich empfinde Temperaturen genauso, wie sie sind. Also setzt Hitze mir sehr zu, mir wird schwindelig, ich kann sie nicht mehr genießen, und unter Kälte leide ich noch schlimmer als früher. Das ist doof. Und traurig. Aber es gibt immer noch sehr viele schöne Seiten meines Lebens, die ich sehr bewusst genieße, und das macht Spaß!
  1. Ein Foto/Grafik-Kunde des Prinzen sagte letzte Woche über mich, er sei erstaunt darüber, wie jemand, dem so etwas Heftiges passiert sei wie mir, trotzdem „so eine kraftvolle Ausstrahlung“ haben könne, wie er sie sie bei mir empfinde. Das hat mich sehr gefreut. Und, das ist, wie ich denke, auch der Grund, warum mir einige Menschen, die mit sich und ihrem Leben unzufrieden sind, Feindschaft entgegen bringen, zum Beispiel die Nachbarin, die es nicht verknusen konnte, dass ich mir eine eigene Praxis aufgebaut hatte. Oder Frau Klein-Zaches, am Arbeitsplatz, die die Welt dafür hasst, dass niemand sie als Führungskraft (und auch sonst) ernst nimmt, weil sie so klein und niedlich (und unfähig)  ist. Solche Menschen fühlen sich sch****e und sind sauer, weil ich eine positive Ausstrahlung habe („was erlaubt die sich, sich gut zu fühlen und Fröhlichkeit und Kraft auszustrahlen, wenn es mir so sch****e geht?!“–> Nachbarin hetzt ihren Anzeigen-wütigen Gatten auf mich, Klein Zaches mobbt mich aus der beruflichen Wiedereingliederung raus…
  2. Gestern kam eine alte Freundin zu Besuch, die wir seit 2011 nicht mehr gesehen haben (mit dem Hallamati war einfach zu viel los gewesen). Die Freundin hat 2012 einen Sohn bekommen, der jetzt drei Jahre alt ist und den wir gestern endlich mal kennenlernten (Ich war SOFORT TOTAL verliebt : – ))))) Der Kleene ist der Hammer!!!!
  3. Habe dem Prinzen den Film „Good Will Hunting“ vorgestellt und mal wieder gesehen, dass das ein hammerguter Film ist (und ich weine immer noch um Robin Williams).
  1. Zurzeit schlafe ich – auf dringenden Rat beider Therapeutinnen (Physio und Ergo) – wieder öfter auf der linken Körperseite. Es ist sehr, sehr unbequem, da in den fast vier Jahren völlig ungewohnt geworden. Aber, hey, es ist ein weiterer Schritt ins frühere Leben! YAY!
  2. Im Tierheim haben sie leider keinen passenden Hund für mich (älter), d.h., es gibt da wohl zwei acht Jahre alte Hunde, aber das sind Terriermischlinge, die sind noch voll agil, und denen werde ich die Bewegung nicht bieten können, die sie brauchen. *schnüff* : – ((
  3. Zurzeit überlege ich, hier im Blog einfach mal eine Erklärung zu posten, wer und was „Doctor Who“ eigentlich ist – aber wo fange ich an…? ; – ))
  4. Bin sehr froh und glücklich darüber, dass das Gefühl in die linke Hand zurückkommt – langsam und zaghaft, aaaber: et kütt! Ich spüre es, wenn ich z.B. mit einem Pinsel über den Handrücken oder den Handteller streiche, und ich kann die Finger einzeln ansteuern und krümmen. Bin sehr froh.
  5. Längere Autofahrten nutze ich dazu, mit der linken Hand Übungen zu machen: Dehnen, Greifen, Kitzeln, Massieren – kurz: alles, was die Nerven anspricht und ihnen einen „Da war doch mal was…?“-Impuls gibt. Diese Fahrten eignen sich auch prima dazu, zu üben, die linke Fußspitze anzuheben ( der dafür zuständige Muskel kann das beim Laufen noch nicht wieder alleine, et kütt aber! : – ))
  6. Am 3. Juli ist Mario Adorf in Ludwigshafen, wo er einen Schauspielpreis erhalten wird (vom Festival des deutschen Films). Der Prinz und ich sind zum Empfang eingeladen, weil der Prinz lange der Festivalfotograf war. Freue mich drauf. Mario rulez !!!!
  7. Früher konnte ich mir den Prinzen nicht mit kurzen Haaren (ohne den langen Zopf) vorstellen – heute finde ich das total süß, wie er aussieht : – ))
  8. Sobald ich Königin der Welt bin, werde ich Toffifee zum allgemeinen Pflicht-Mittagessen erklären. Hehe.
  9. Ich stehe auf nordenglische Jungs mit nordenglischem Akzent ( zehnter und elfter Doctor ; – ))
  10. ABBA, Suzi Quatro und T. Rex finde ich immer noch klasse und höre sie immer noch gern.
  11. Ich entschuldige mich bei meiner Katze, wenn ich an ihr vorbeigehen muss, während sie futtert.
  12. Mit dem Versprechen, dass es hinterher Pizza gibt, kann der Prinz mich zum Laufen erstaunlich langer Strecken motivieren. (Oder ein Essen beim Thai.)
  13. Manche Leute sammeln verlorene Tiere ein und päppeln diese zu Hause wieder auf. Ich mache das mit Pflanzen. Unser Hof ist ein Sammelsurium von Töpfen in unterschiedlichen Größen, die die verschiedensten Pflanzen enthalten – meist aus unterwegs aufgesammelten Samen oder Ablegern gezogen. ( Das geht gut mit einer Hand!)
  14. Ich liebe das ODE von allen Wörterbüchern der Welt am meisten, weil es die Herkunft der Worte aus dem Französischen, Griechischen oder Lateinischen erklärt (Sowas zu lernen, macht mich glücklich).
  15. ODE: Oxford Dictionary of English : – ))
  16. Man kann wieder mit offenem Fenster schlafen. Find‘ ich toll. Der Autobahn-Schallschutz ist viel effektiver geworden und ich brauche keine Ohrstöpsel mehr – falle also nicht mehr vor Schreck aus dem Bett, wenn zwei Trucker meinen, sich um zwei Uhr morgens unbedingt mit Hupe begrüßen zu müssen. Das ist echt gut.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “JesSis 20-Fakten-Dingens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s