January

Erinnert sich noch jemand an diesen Song von 1974? Mir gefällt er noch immer, habe ich gerade festgestellt : – )) Aber ich bin eh ein Fan der 70er Jahre geblieben, bis heute: ABBA, T.Rex, Suzie Quatro, The Sweet… Glam Rock ganz allgemein… das war schon eine coole Zeit, obwohl ich für nichts in der Welt zurück und nochmal 13 Jahre alt sein möchte.

Und ihr, wie ist das bei euch? Nochmal volle Möhre Pubertät…? Nee, oder? : – ))

 

Um in die (dunkle und kalte) Gegenwart zurückzukehren: Der Januar ist zur Hälfte geschafft, YAY!

Doch mich frustriert es etwas, dass es schon um 17 Uhr dunkel ist. Na, wird sich ja jetzt bald ändern. Immerhin haben gestern im Sonnenschein draußen schon Vögel gesungen! Im Herbst hatte ich einige Narzissenzwiebeln in eine Pflanzschale gesetzt, da kommen gerade erste grüne Spitzchen raus, das freut mich so. Jeden Tag schaue ich hin und freue mich auf die gelben Blüten.

Worauf ich mich auch freue: auf die ersten warmen, sonnigen Tage. Da mache ich immer gern mit dem Rolli eine Runde durchs Dorf. Viele Leute sind dann schon in ihren Vorgärten beschäftigt, alle freuen sich über die Sonne und sind gut gelaunt. Oder sie sind mit Hund unterwegs, was für mich immer ganz toll ist, da ich in der Nachbarschaft alle Hunde kenne und liebe und es immer genieße, mit den Besitzern einen Plausch zu halten. Uuund es duftet überall so gut nach frischer Erde, Gras und Blüten, das ist toll. Die Vorgärten und die Gärten leuchten geradezu vor neuen Blüten und frisch gestrichenen Zäunen und Werkzeugschuppen. Man merkt dann richtig, wie sehr die Leute den Frühling herbeigesehnt haben, um im Garten endlich loslegen zu können. Ach, das verstehe ich so gut…Ich wär‘ so gerne wieder gesund und hätte gern einen kleinen Garten, in dem ich so für mich rumpüttern kann. Wir haben zwar ein großes Stück auf dem Grundstück der Vermieter, das wir gärtnerisch nutzen dürfen, aber die Erde ist hier sehr hart und lehmig, da überlebt nicht viel. Auch unsere Vermieter pflanzen viel in Kübeln an. (Als unsere Katze Missy starb, mussten wir ihr Grab sogar mit der Spitzhacke ausheben, das war schon krass.)

Wie auch immer: Ich hoffe, der Rest des Winters bleibt so mild, auch wenn das bedeutet, dass wir Massen an Blattläusen haben werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Grün, Hunde veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “January

  1. Also meine beste Zeit empfand ich so um 35-37. Aus dem Gröbsten raus. Keine Prüfungen mehr. Noch keine Zipperlein…. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s