Heidenei!

Seit einer Woche sind wir wieder im Kurzurlaub. Allerdings seit vielen Jahren nicht im Norden, in der zweiten Heimat, sonden diesmal im Süden, nämlich in der Nähe der Schwäbischen Alb. Hier ist es landschaftlich sehr schön, und wir hüten das Haus des Lakritzenbruders, der mit seiner Familie die Pfingstferien zum Camping in Frankreich nutzt.  Die Lakritzenbruderfamilie wohnt in einem hinreissenden alten Haus mitten im historischen Ortskern einer wunderschönen mittelalterlichen Stadt. Dank der Grosszügigkeit des Lakritzenbruders und seiner gossartigen Frau haben wir hier nun eine wunderschöne Ferienwohnung, in der wir uns sehr, sehr wohl fühlen. Leider ist der Kurztrip übermorgen (also Freitag) schon zu Ende. Unser toller Vermieter, der sich wie immer um Haus und Katzen gekümmert hat, hat netterweise dem Pippikind schon angekündigt, dass es übermorgen vom Stroh in der Scheune wieder ins Bett umziehen darf ; – )

Wir haben einige tolle Ausflüge gemacht, denn hier ist ja, grob gesehen, Stuttgarter Region, also Mercedes Benz-Land und das Reich des Schraubenkönigs Würth, also: supertolle Museen! Ich erzähle das noch genauer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s