Frau Lakritze schneit

Ihr Lieben,

gestern waren wir  nach sehr langer Zeit mal wieder in Straßburg, einer Stadt, die nur eine gute Autostunde von hier entfernt ist und die wir sehr gern haben. Vor einigen Jahren hatten wir eine stark frankophile Phase, in der wir jede Möglichkeit nutzten, Zeit in Fronkraisch zu verbringen.

Jetzt fiel uns auf, dass wir seit dem Hallamati gar nicht mehr in Straßburg waren, und beschlossen, den „ Helmut-Kohl-Ego-Schmeichel-Tag“ dort zu verbringen. Die Stadt hat sich gar nicht sehr verändert, es war einfach schön, mal wieder dort zu sein, neue Cafés und Bistrotchen zu entdecken und von den Brücken auf den Kanal runterzuträumen. Da ich ja wieder begonnen habe, Schneekugeln mit touristischen Motiven zu sammeln, wollte ich gern eine mitnehmen.  Und wieder zeigte sich, was für ein toller Mann der Prinz ist: weil nur wenige Läden barrierefrei sind, marschierte er für mich in jeden einzelnen Souvenirladen, um nach Schneekugeln zu schauen, die meinen Vorstellungen entsprechen: Hersteller Firma Walter und Prediger (Kaufbeuren), keine China/Hongkong/Taiwan-Ware ( ich mache dazu mal einen gesonderten Bericht, was gute Schneekugeln sind  ; – ) ).

Tatsächlich fand er eine, die ganz versteckt in einer Schaufenster-Ecke stand. Ich hörte von draußen, wie er mit der Verkäuferin verhandelte, bis sie sie rausholte. Die Kugel zeigt das Wappentier des Elsass, einen Storch, bzw. ein Storchenpaar, das seine im Nest sitzenden Jungen füttert. Mir wurde kühl, also gab es in  einem kleinen Bistrot noch Café au lait und ein Croque Monsieur, das ich sehr gerne esse. Auf der Rückfahrt nach Hause erinnerten wir uns an unsere schönen Urlaube in der Camargue  (z. B. wie wir uns auf der Fahrt nach Taizé hoffnungslos verfranzt hatten und andere Dönekes. Vorhin habe ich eine längere Mail an unsere Freunde da unten geschrieben, Marie und Ernest, denn die haben die letzten news wie den Hallamati auch noch gar nicht mitbekommen. Mit etwas Glück schaffen wir einen erneuten Urlaub dort im kommenden Sommer… Bitte Daumen halten! Und: wenn mir jemand aus dem Urlaub eine Schneekugel mitbringen möchte, kündige ich hiermit an: ich werde mich nicht wehren!  : – )

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 thoughts on “Frau Lakritze schneit

  1. Das ist ja mal ein Hobby, wieviele Schneekugeln hast du schon? Kannst du die nicht mal alle schütteln und dann ein Foto davon machen? 😀

  2. Ich HATTE mal 220, hab die aber leider aus Platzgründen an den Mann mit der größten Sammlung in Deutschland verschenkt, Josef Kardinal (www.schneekugel.de), bedaure ich inzwischen sehr….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s