Es ist ruhig geworden …

… in diesem Blog.

Grund dafür ist, dass die Lakritzefrau am 11.11.2011 einen Schlaganfall erlitten hat und sich seit dem im Krankenhaus bzw. in der Rehaklinik befindet.

Es geht ganz langsam bergauf. Jeden Tag ein kleines Stück.

Wer sie gerne unterstüzten möchte, kann das mit positiven Gedanken und im Rahmen einer Internetaktion tun:



Was alles auf sie in der Zukunft zukommt, weiß keiner derzeit so genau. Sicher ist nur, dass nicht für alles, was gut und sinnvoll sein wird, die Krankenkasse etc. aufkommt. Darum hat Yvonne Holthaus die Aktion ins Leben gerufen, damit der Lakritzefrau auch nach der Entlassung aus der Reha viel Gutes getan werden kann, was sie über die „Standardleistung“ hinaus brauchen kann um ganz sicher wieder auf eigenen Beinen zu stehen.

Der Prinz

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu “Es ist ruhig geworden …

  1. Liebe Frau Lakritze,

    welch eine schlimme Nachricht!

    Ich hatte mich schon gefragt, warum Sie so lange nicht geschrieben haben. Aber da wird alle nur in unserer Freizeit und zum Spaß bloggen, dachte ich, Sie hätten grad Schöneres zu tun als ins Internet zu schreiben. Aber das?

    So eine Scheiße.

    Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute, eine gute Genesung, Geduld, Heiterkeit und liebe Menschen, die Sie begleiten.

  2. Liebe Lakritze-Frau, ich bin bestürzt und wünsche Ihnen von Herzen eine schnelle Genesung und weiterhin so wunderbare Unterstützung durch Ihre Umwelt.

  3. Liebe Frau Lakritze,

    da ich zu den Abonnenten dieses Blogs gehöre, kam die Nachricht von Ihrer plötzlichen Krankheit per Email und hat mich sehr betroffen gemacht.
    Ich habe mich gefreut von der Aktion zu lesen, die von Ihren Freunden ins Leben gerufenen wurde. Sie wird hoffentlich mit dazu beitragen, dass es Ihnen schon bald wieder viel besser geht.

    Liebe Grüße und gute Wünsche vom linken Niederrhein.

  4. Gute Besserung….
    Was soll ich da mehr sagen? Wir sehen uns sicher bald wieder in OL, wieder Kaffee trinken 🙂 da bin ich mir sicher, denn so wie ich dich kenne kämpfst du weiter.
    Lg von der Ente

  5. Liebe Frau Lakritz,
    auch ich wünsche gute Besserung. Möge Ihre positive Grundeinstellung zum Leben, die sich wie ein roter Faden durch dieses Blog zieht (und ein Hauptgrund für meine regelmäßigen Besuche hier ist) Ihnen bei der Genesung helfen.

    Alles Gute!

    Ihre Frau Dinktoc

  6. Mir fehlen die Worte …..

    Mit Tränen in den Augen, erschrocken und voller Mitgefühl wünsche ich alles erdenklich Gute, viel viel Kraft und positive Energie und viel Geduld beim Kampf mit der Krankenkasse.

    Oh mann ….

  7. vielen lieben Dankeuch alle n! ichhabe nach 5Tagen Koma nach der Gehirnblutung das Kommandonüber meine linkeKörperhälfte verloren, kann aber miHilfe scjon wieder einigevChrittevgehen
    DerPrinzbidtvtäglich bei mir und unterstützt mich ubfassbarcwunder voll. ervist sowunderbar!!Tippen geht leider nur mitdem rechten Zeigefinger…

  8. Wir kennen uns nicht, ich bin nur stille Mitleserin – ich möchte aber trotzdem einen Gruß hinterlassen und die besten Wünsche für die GEnesung. Ich drücke die Daumen, daß du die Kontrolle über den Körper bald komplett wiederkommt. Daß es bald aufwärts geht und richtig gut wird! *daumendrück*

  9. Na, Frau Lakritze, aber Sie können tippen, Sie können kommunizieren! Und gehen können Sie auch schon wieder. Ich finde, Sie haben sich schon ganz schön weit zurückgekämpft nach Ihrem Schlaganfall. Mit Geduld und Spucke und Hilfe wird es weiter aufwärts gehen. Dafür wünsche ich Ihnen alles Gute (und freue mich sehr, wenn Sie uns hier oder bei Facebook gelegentlich teilhaben lassen).

  10. Aber Hallo, Frau Lakritze! 🙂

    Schön, wieder von Ihnen zu lesen! Noch schöner, daß Sie Ihren Prinzen täglich und überhaupt an Ihrer Seite haben – nun ist er auch noch Lebensretter, wie schön!
    Am allerschönsten ist, daß Sie bereits beginnen, wieder mobil zu werden – zu Fuß & per Tastatur, tolltolltoll!
    Ich weiß nicht, wie anstrengend das Tippen mit nur einem Finger ist, aber ich kann mich Frau Dinktoc nur anschließen: man freut sich hier über jedes noch so kleine Lebenszeichen, gern auch von Ihrem Prinzen, noch gerne aber (Sorry, Herr Prinz) von Ihnen selbst.
    Und „demnächst“ entrümpeln wir dann mal Ihre Scheune, versprochen! 🙂
    Bleiben Sie stark und tapfer und fühlen Sie sich gedrückt!
    Liebe Grüße von Frau Budenzauberin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s