Jörg Kachelmann wusste zuviel!

Jörg Kachelmann wusste zuviel. „Die“ haben deswegen versucht, ihn aus dem Weg zu räumen. Doch doch, das habe ich letzten Freitag gehört.

Es ist nämlich so, erklärte mir die Frau, dass „die“ das Wetter beeinflussen. Mit so Masten. In einem Labor in der Schweiz haben sie damit schon Wolken herstellen können und in einem Aquarium konnten sie damit einen Stein in Bewegung setzen, so dass der kleine Tsunamiwellen produzierte.

Damit planen „die“, die Polkappen abzuschmelzen, weil vermutet wird, dass da Bodenschätze drunter sind. Das hat ja auch der Mayakalender alles vorhergesehen.“Die“ verändern unser Wetter. Mit Absicht.

Und der Jörg Kachelmann, der hat davon Wind bekommen. Deswegen haben „die“ ihm diese Vergewaltigungschichte angehängt, um ihn aus dem Weg zu räumen.

Spannend, wie solche Leute Fragen nach den Autoren dieser Behauptungen und deren Hintergrund komlett ausblenden und weiterreden, als wäre nichts gewesen. Und wer „die“ sind, wusste sie nicht. Klar, das weiß keiner. Aber, wie sie mir erklärte, „das können Sie alles im Internet nachlesen“.

Ja nee, is klar.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 thoughts on “Jörg Kachelmann wusste zuviel!

  1. klingt ganz nach „BILD Leser wissen mehr“

    nur ob dieses „mehr“ auch richtig ist, wen juckt das denn? Was in der Zeitung steht ist wahr!

  2. Ob Kachelmann zuviel wußte, kann ich nicht beurteilen 🙂

    Aber daß Manipulationen in großem Ausmaß stattfinden zeigt dieses Video zum Haarp-Projekt. Für mich ist es mehr als eine Verschwörungstheorie, ich denke, dazu ist es einfach zu real 🙂 http://www.youtube.com/watch?v=XxtrJ4vQYRI

    Herzliche Grüße
    Petra

  3. es hat wohl auch damit zu tun, dass wir rund um die uhr von der geschmierten, bezahlten journaille und den politikern 24 stunden (nein, nicht 23 stunden, bitteschön) am tag nach strich und faden falsch infomiert, resp. belogen werden. und dann macht man sich in seiner not halt auch mal seinen eigenen reim. und ja – manchmal ist es auch schräg und abstrus und lustig, was man dann so alles liest.
    aber vielleicht wird die zukunft auch dem einen oder anderen recht geben…

  4. Ente: genau, vor allem in der BLÖD :))

    Corinna: kennst du die, nach der unser Globus hohl ist und in dieser Hohlwelt lebt Hitler? Der ist nämlich gar nicht tot… 😀

    Babel: Messer, Gabel, Schere – Wetter?

    Herr Norden: ich mag ja auch die Theorie, dass wir alle von Aliens einen Chip ins Gehirn gepflanzt bekommen haben, der uns steuert. Natürlich ist der unsichtbar. Aber du hast schon recht, ich wüsste gerne, wie die Welt aussieht, wenn wir mal nur 200 Jahre weiter sind…

    Petra: nu… das Haarp-Projekt ist nicht klassifiziert, es unterliegt keinerlei Geheimstufen und hat sogar regelmäßig Tag der offenen Türen… diese Frau hat sich auch auf dieses Projekt bezogen, aber da schwirren so wilde stories rum und wenn man mal nachfragt, wer die eigentlich in die Welt gesetzt hat, welchen Hintergrund und welche Wissensbasis diese Leute haben, dann läuft man ins Leere. Mein Ding sind diese wilden Geschichten nicht, aber das soll jeder so halten, wie er möchte.
    (Sagst du Bescheid, wenn meine Post da ist? ❤ )

  5. l&s: nein, so lass ich das nicht durchgehen ;-). es geht nicht um aliens, die uns einen chip in die rübe gepflanzt haben. es geht um gezielte desinformation, um ständiges verschleiern, belügen, vertuschen, gesteuerte falschinformationen und viel, viel, viel geld.
    und wir müssen auch nicht 200 jahre warten – einiges wird schon in absehbarer zeit auf den tisch kommen.

  6. Herr Norden, da geb ich dir durchaus recht – aber die Frau, die mir am Freitag diese Geschichten erzählt hat (und das mit dem Kachelmann war in dem wirren Wust nur eines der wenigen Details, die ich behalten habe), war mehr auf dem Trip, dass mit der Laarp-Anlage Gedanken gelesen werden sollen und die Mayas ihren Kalender vom 21. Dezember 2012 an rückwärts berechnet haben.

    Ich habe sie darauf hingewiesen, dass wir seitdem mehrere Kalender hatten (julianisch, gregorianisch, Mond- und Sonnenzeitrechnung, ein Mönch, der sich mal eben so um 30 Jahre verrechnet hat, die Kalender der französischen und russischen Revolution – ist aber alles an ihr abgeglitten.

    Was du ansprichst, ist Realität… leider. Aber vielleicht haben die Mayas recht und nächstes Jahr geht die Welt wirklich unter. Dann nehmen wir die Politiker wenigstens mit…

  7. äh…klar… I want to believe *gruselige Alienmusik pfeif*

    Aber jetzt bekommt EHEC einen Sinn – wir wissen alle zuviel
    (tschullegung)

  8. Ist doch seltsam. Kein Mensch glaubt den Wetterbericht für morgen, aber einem Meteorologen traut man zu, daß er „zuviel wußte“? Seltsam diese Verschwörungsjungsundmädels. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s