Es sehe so gemütlich aus,


sagte der Prinz und fotografierte mein Bücherregal.

(Klick macht’s größer.)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu “Es sehe so gemütlich aus,

  1. Verdammt, das sieht so ordentlich aus…
    Die Auswahl gefällt mir schon mal gut. Ich glaub ich muss auch mal ein Foto meiner Bücherwand machen ^^

  2. Sushey: ich sehe schon, ein Mann mit Geschmack :-))

    Eva/Ente/Corinna/Werbwolf: die Bücher mussten fast zwei Jahre lang ausgelagert auf Nachbars Dachboden leben und ich habe sie sehr vermisst. Jetzt habe ich umgeräumt und Platz für neue Regale geschaffen und hole mir gerade eine Bücherkiste nach der anderen wieder rüber. Was noch fehlt, sind fast alle Nachschlagewerke und meine Kinderbücher.

    Wolf: ja bitte, fotografier doch mal deine – wäre eigentlich schon ein Stöckchen wert… 🙂

  3. Die Idee mit dem Stöckchen kam mir auch vorhin, ich werd mal sehen ob ich da die nächsten Tage zu komme. (Verdammt wo ist mein Staubwedel? *denk)
    Sieht bei mir aber ein wenig chaotischer aus, schon weil ich, zumindest im Bereich STAR TREK, Actionfiguren und Modelle aus den jeweiligen Serien bei den Büchern stehen habe ^^

    Ist aber ein guter Grund mal meine neuen Bücher einzusortieren, die ich seit der letzten Archivierung gekauft habe. *ggg*

  4. Jetzt muss ich aber doch mal fragen: was ist daran ordentlich, dass man Bücher in ein Regal stellt?

    Man stellt sie hinein, nebeneinander. Was ist so besonders daran? Dafür ist ein Regal doch da? Schmeißt ihr eure schief und krumm rein oder wie macht ihr das?

    Ich selbst ordne sie halt gerne nach Autor, weil ich das schön finde. Aber sonst?

    Also, dann Stöckchen: wie sehen denn eure Regale aus? Aber nicht extra für’s Foto was verändern!!!

    Werbwolf: tut mir heute schon etwas leid, dass ich damals meine Raumschiffmodelle abgegeben habe…

  5. Naja ordentlich, bei mir liegen halt momentan die, seit der letzten Archivierung (und die liegt schon ein paar Monate zurück), neu erworbenen Bücher noch quer auf den ansonsten aufrecht stehenden. Außerdem kommt halt schon mal ein bissle Staub hinzu *hüstel*.
    Und da das Regal bei mir eine der wenigen Stellflächen im Schlafzimmer ist sind halt auch nicht nur Bücher da drin, sondern auch mal diverser Kleinkram.

    Ein weiterer „Unordentlichkeitsfaktor“ ist bei mir eine besondere Art neue Bücher einzustellen. Gelesene Bücher werden von mir immer direkt bis an die Rückwand des Regals geschoben, neue und ungelesene Bücher dagegen ziehe ich etwas vor, so dass sie sofort herausstechen, sollte ich mal nicht wissen was ich noch lesen muss.
    Da Bücher aber halt eine unterschiedliche Breite, oder in dem Fall Tiefe haben, habe ich bei den gelesenen Büchern halte keine glatte Front. Große Schwarten (zum Beispiel die William Shakespeare Gesamtausgabe im Telefonbuchformat) ste(c)hen da schon ziemlich hervor.

  6. Hier sortieren die Zwillinge täglich meine Bücher umher.
    Die werden dann abends tatsächlich etwas lieblos bunt zusammengewürfelt.
    Darum habe ich derzeit einen besonderen Blick für solch ordentlichen Bücherregale :-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s