Direkt auf’m Sofa

Ja, ich weiß, ich bin vermutlich mal wieder viel zu spät dran, alle anderen kennen diesen coolen Sänger schon ewig, nur ich hab‘ ihn jetzt erst entdeckt. Is gut.

Aufmerksam wurde ich am Wochenende auf Frank Ramond. Ich saß im Auto, wollte gerade meine Heilpraktiker-CD einschieben, das Ding klemmte und SWR 1 schaltete sich ein.

„Uuuh, hat der ’ne tolle Stimme“, sagte mein Bauch, „komm, wir hören mal zu, was der da erzählt.“

„Kommt nicht in die Tüte“, sagte mein Kopf, „oder kannst du etwa alle Hypophysenhormone schon auswendig?!“

„Ähm“, sagte der Bauch, „nicht ganz, aber…“

Inzwischen hatte Frank Ramonds Stimme die Gelegenheit ergriffen, sich unverschämt und hinterhältig um meinen Kopf herumzuschleichen, er erzählte was von Istanbul und dass sein Vater in Mexico immer französische Chansons gehört habe und er damit aufgewachsen sei.

Im Laufe des Interviews bekam ich dann auch mit: Herr Ramond ist ein Musikproduzent, der jetzt ein eigenes Album rausgebracht hat. Sie spielten was davon (Das war doch erst neulich), deutsche Chansons im französischen Stil und mit der passenden Stimme dazu, und ich wusste, welche CD ich kaufen würde.

(Große Jungs kaufen – done.)

Ich hab’s über iTunes runtergeladen, wer das auch machen will, kann auf Frank Ramonds Webseite das Cover dazu runterladen.

Tante Amazonien hat ein Video eingestellt, in dem Frank Ramond seine Arbeit zeigt und erklärt und einiges über sein Leben und damit auch über das Album Große Jungs erzählt, hier. Interessant.

(Dazu kommt, aber das hat jetzt natürlich mit alldem gar nichts zu tun, nicht wahr,  dass ich nach dem Hören der Stimme auch recht angetan vom Äußeren des besagten Herrn bin – bisschen struppig, bisschen zerknautscht – ganz so, wie ich das sympathisch finde ;))

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Töne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu “Direkt auf’m Sofa

  1. Nah, ich kannte den noch nicht, und jetzt lass‘ ich grad die Hörproben im Hintergrund laufen… Ja, gefällt mir auch gut — dass er wirklich klasse aussieht, ist natürlich nur Nebensache, *ggg*.

    So long,
    Corinna

  2. Christina: stimmt! Hugh Laurie lässt grüßen. Ich sehe schon, ich muss mir DVDs beschaffen 🙂

    (Übrigens: danke für das Loriot-Ausleihen, wir haben viel Spaß! Die Möpse am Nordpol… :-)))

    Corinna: jaaa, das Aussehen ist völlig irrelevant, klar *g*

  3. Jaaa, mann, Lobo – für ’nen Hardrock- und Metalfan ist Frank Ramond vermutlich wirklich nicht der Hammer :-))))

    Übrigens hab ich heute endlich „Tüte oder sowas“ beim Buchhändler meines Vertrauens abgeholt und: KLASSE :-)))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s