Die Saugkraft des kleinen blauen Kerls

Wollte gestern abend mein Zimmer saugen, trete auf den Ein-Knopf des Staubsaugers – nichts.

Trete nochmal. Keine Reaktion.

Ein drittes Mal. Nix. Niente. Nada.

Mist, denke ich, der kleine Kerl ist hin.

Unser blauer Staubsauger heißt bei uns der „kleine Kerl“. Den Namen verdankt er dem Verkäufer.

Als wir vor einigen Jahren das große Elektronik-Geschäft auf der Suche nach einem Staubsauger für die damals noch separate Prinzenwohnung betraten, wurden wir von einem jungen Verkäufer empfangen, der in der Haushaltswarenabteilung genau richtig war.

Er hatte eine ungewöhnlich hohe, piepsige Stimme, wackelte mit den Hüften und kannte sich besser mit Waffeleisen und Staubsaugern aus als Tante Else.

Seine Fragen nach Art des Bodens, Größe der Wohnung anderen technischen Daten zeigte, dass er genau wusste, wovon er sprach. Er zauberte den kleinen blauen Staubsauger hervor und präsentierte ihn mit den gepiepsten Worten:

Jetzt zeige ich Ihnen mal, was dieser kleine Kerl für eine Saugkraft hat!

Man muss vermutlich dabei gewesen sein und diese Situation live erlebt haben, um ermessen zu können, was es uns kostete, nicht laut rauszuprusten. Eine slapstickreife Situation in wunderherrlicher Komik, die dem jungen Mann allerdings völlig entging. Er war mit dem kleinen Kerl beschäftigt und saugte uns enthusiastisch was vor, quer durch den Laden und unaufhörlich piepsend.

Uns überzeugte eher die Leidenschaft und Fachkenntnis des hüftenschwenkenden Verkäufers, ein Staubsauger ist für uns immer noch ein Staubsauger. Wir nahmen den kleinen blauen Kerl mit – aber wir müssen wirklich sagen: wir hatten nie einen Besseren.

Ja, und der kleine Kerl schwieg mich nun beharrlich an. Nach so vielen gemeinsamen Jahren. Erstaunlich: man kann tatsächlich einen kleinen blauen Staubsauger ins Herz schließen.

Bis ich dann registrierte: man soll vorher einfach den Stecker einstecken. Dann klappt’s auch mit dem Blauen.

Advertisements

6 Kommentare zu “Die Saugkraft des kleinen blauen Kerls

  1. Warum nur kommt mir anfallartig Loriot in den Sinn??

    „Es saugt und bläst der Heinzelmann,
    wo Mutti sonst nur saugen kann!“

    Die Geschichte ist herrlich, ich kann den Verkäufer förmlich vor mir sehen. Und – ähm – Ihr Gesicht hätte ich auch gerne gesehen, als Sie gemerkt haben, warum der liebe Kleine so schweigsam war.

  2. 🙂 Sehr erfrischend. Sowohl der Hüften wackelnde Verkäufer als auch das gute Ende der Staubsaugergeschichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s