Nerds und Geeks: kurze Analyse der Spezies

Nach meinem Beitrag zu Earl Grey habe ich mir überlegt: sind diese Jungs (und damit natürlich auch Leute wie Lobo und Wolf und ich) eigentlich wirklich Nerds? Oder sind wir Geeks und wo ist der Unterschied zwischen diesen Spezies?

Hab  Tante Google befragt und bin durch Informationen auf verschiedenen Seiten auf das Ergebnis gekommen:

Nerds sind die Jungs, die wir als lebendes Klischee kennen: pickelig, dicke Brille, oft übergewichtig, einsam. Überdurchschnittlich hoher IQ, aber kaum Sozialkompetenz. Verbringen ihr Leben vor dem Bildschirm unter Pizzakartons. Wenn sie sich überhaupt in Gesellschaft bewegen, unterhalten sie ihr Gegenüber mit fesselnden Erzählungen über die Neuerungen der Computerprogramme, die das Hubble-Teleskop steuern. Natürlich in Fachsprache, weil: normale Umgangssprache beherrschen sie nicht.

Es gibt sie aber auch in anderen Fachrichtungen, zum Beispiel in Versicherungen oder Banken. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie die Kollegin, mit der sie unbegreiflicherweise irgendwie in der Kantine an einem Tisch gelandet sind, während der gesamten Mahlzeit mit spannenden Details ihrer neuesten Statistiken unterhalten und sich begeistert in den neuen Gimmicks von Excel ergehen können.

Geeks dagegen leben ebenfalls mit Leidenschaft und Hingabe in ihrer jeweiligen Welt (oft Science Fiction oder Comics), haben im Gegensatz zu ihren nerdigen Kollegen aber einen hohen Sozialfaktor. Auch sie reden viel über ihre Lieblingsthemen, sind jederzeit mit einem Zitat oder einer Berechnung dabei, können das aber humorvoll und locker rüberbringen. Sie zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie Nicht-Eingeweihten ihre Welt in verständlichen Worten erklären können und sogar unter Umständen zu stoppen sind, wenn es zuviel wird.

Den Geeks verdanken wir die herrliche Welt der Geek-Shirts und -Gadgets, wie man sie beispielsweise bei ThinkGeek findet, oder getdigital (deutsche Firma) oder eben  sowas Großartiges hier . Geeks können sich selbst durch den Kakao ziehen, eine Fähigkeit, die dem klassischen Nerd völlig abgeht. Er kann nicht mal andere durch den Kakao ziehen, weil man Humor nicht programmieren kann. Wil Wheaton ist für mich ein Paradebeispiel an Geek.

Und: Geeks haben – im Gegensatz zu Nerds – Sex! Geektum ist auch bei Frauen und Mädchen inzwischen sehr verbreitet.

Also, liebe Studenten aus dem Earl-Grey-Artikel, ich nehme „Nerd“ zurück. Ihr seid natürlich, wie ich auch, Geeks.

Kennt jemand The IT Crowd? Unbedingt ansehen!

12 Kommentare zu “Nerds und Geeks: kurze Analyse der Spezies

  1. Man darf aber nicht vergessen, dass man sich durchaus von einem zum anderen verwandeln kann.
    Bis kurz vorm Abi war ich defintiv eine Nerd-Raupe, bevor ich dann meine Schmetterlinge entfaltete und mich in einen prachtvollen und stolzen Geek-Schmetterling verwandelt habe.

    Aber die Definitionen find ich cool, hihi.

    Freu mich schon drauf heute Abend wieder den Sci-Fi-Stammtisch im Unperfekthaus aufzumischen, wobei da zwei Welten, Nerd und Geek, mit einer unvorstellbaren Wucht aufeinanderprallen und irgendwie auch gewisse Stereotypen immer mal wieder bestätigt werden ^^

  2. Jup , dann bin ich wohl ein Geek.

    Aber gleich ein doppelt und dreifacher …

    Bücher, Filme, Musik, Politik,Wissenschaft, Geschichte ….

    bei vielen Themen das typische Buchhändlerhalbwissen 😉

    ich liebe es einfach Leute zuzutexten, deshalb bin ich leidenschaftlich gern Buchhändler.

  3. Ich liebe IT Crowd: „Hello, IT – Have you tried turning it off and on again?“. Und Moss ist so niedlich mit seinem genialen Akzent :))

    Ach ja, der Liebste singt in schönen regelmäßigen Abständen „0118 999 88199 9119 725“ und ich dann die „3“ und ich bekomme es dann den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf…

  4. geek – hier!

    @Krümel
    und ich wußte gar nicht, daß der spruch von der serie kommt… mein freund c hat den nur immer gebracht, mittlerweile bringe ich ihn auch – danke für die aufklärung ;)!

  5. Hiermit verweise ich auf meine absolute Lieblingsserie im Fernsehen: „The Big Bang Theory“!!! Da habt ihr sowohl Nerds als auch Geeks!
    Aber unbedingt auf Englisch anschauen. Einfach nur herrlich.

  6. (hm kommt davon wenn man vom Rechner der Schwester bloggt – der Kommentar war gar nicht von ihr, sondern von mir, auch wenn da Vollblutmami steht 😳 )

  7. Pingback: Werbwolf, Gefahrensucher: Neues aus dem Fastfoodgeschäft « Scotty der Werbwolf 2.0

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s